Terminkalender/Tagesübersicht | Forum

Jörg Eberling
Jörg Eberling Nov 19 '17

Hallo und moin moin in die Runde!

In unserer Praxis arbeiten bisher zwei Ärzte, für die je eine Terminkalenderspalte zur Verfügung steht. Darüber hinaus haben wir eine Spalte für den sog. Funktionsraum, in dem sowohl Untersuchungen der Ärzte, als auch z.B. Belastungs-EKGs geschrieben werden. Konflikte und Überschneidungen ließen sich bisher recht einfach durch die Tagesübersicht verhindern, in der schnell zu sehen war, wann der Funktionsraum belegt ist.

Zum ersten Januar erhalten wir nun ärztliche Verstärkung. Es gibt folglich eine zusätzliche Kalenderspalte und damit ergibt sich ein neues Problem:
Die Tagesübersicht zeigt nur drei Spalten an und damit fehlt uns die Möglichkeit, Ärzte und Funktionsraum gleichzeitig im Blick zu haben.

Kennt jemand eine Lösung? Gibt es einen Workarround oder helfen breite Monitore?

 

Dr. Manfred Leitner
Dr. Manfred Leitner Nov 20 '17

Hallo Herr Eberling,

ein breiterer Monitor hilft nicht !

Es gibt zwei Lösungen für diese Aufgabenstellung. Doch wie oftmals im Leben gibt es bei beiden Vorteile, aber eben auch Nebenwirkungen.

Die elegante Lösung wäre die Nutzung des Moduls "PraxisTimer". Hier kann man für jede Person und Aufgabe sowie Zimmer und Geräte eine optimale Verknüpfung vorbereitend programmieren. Das Modul kann dann im Praxisbetrieb sehr leicht freie Termine, Räume usw. finden. Dazu müssen Sie dieses Modul nebst Wartungsbeitrag erwerben und an Ihre Bedürfnisse anpassen lassen.

Die zweite Lösung wäre die Weiternutzung des Albis-Terminkalenders. Mehr als drei Spalten können in der Tagesübersicht nicht gleichzeitig angezeigt werden. Doch: Über den drei Spalten befinden sich Pfeile, mit denen Sie bei mehr als drei Terminarten (Zimmer), die Auswahl der sichtbaren "Zimmer" nach rechts/links verschieben können. Die Reihenfolge der "Zimmer" kann man unter "Optionen -> Terminkalender" festlegen. Ein gemeinsam genutztes "Zimmer" sollte immer mittig einsortiert sein. Somit ist es in der Grundstellung und nach einer seitlichen Verschiebung, immer unter den drei angezeigten Spalten zu sehen. Es ist natürlich ein Kompromiss. Eine Probe wäre es aber wert. Ansonsten bleibt Ihnen natürlich immer die oben beschriebene äußerst komfortable Lösung.

Jeder muß sich für seine Praxis und seine interne Organisation überlegen, wo liegen die Vorteile und der Nutzen im Verhältnis zum Aufwand. Das ist in jeder Praxis anders.

Dr. Manfred Leitner